Wie macht man den Saum am Ärmel?

Wie macht man den Saum am Ärmel?

Ich zeige euch die einfachere Version, wie man einen Ärmel säumen kann. Normalerweise näht man zuerst die Seitennaht des Ärmels, und nachher macht man den Saum, das sieht einfach schöner aus. Manchmal ist der Ärmel zusammengenäht aber so eng, dass er sich nicht über den Freiarm der Nähmaschine stülpen lässt (z.B. Kinderklamotten, Kürkleider, eng anliegende Oberteile). In diesen Fällen nähen wir den Saum zuerst, und erst nachher die Seitennaht. Für den Saum am Ärmel lassen wir 2 cm Nahtzugaben, rund herum etwas weniger. Wichtig ist die Form des Saums: die Nahtzugabe verjüngt sich nicht, im Gegenteil, sie wird wieder breiter.aermelsaum_naehen1 Wir schneiden den Schnitt vom Stoff und klappen die Nahtzugabe für den Saum nach innen. Ihr könnt sehen, dass Nahtzugabe und Oberstoff sich decken - das ist sehr wichtig für eine hübsche Naht. aermelsaum_naehen2 Die Nahtzugabe feststecken... aermelsaum_naehen3 ...und zusammennähen (mit einem Step-Zickzack, mit den Zwillingsnadeln der Haushalt-Nähmaschine oder mit der Coverlock). Die Abstehenden Nahtzugaben bei Bedarf abschneiden. aermelsaum_naehen5 So soll der Ärmel von rechts aussehen. aermelsaum_naehen4  
Teilen

Ähnliche Beiträge

Antwort schreiben Antwort verwerfen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *
© 2018 Szabina Agoston Ehrensperger. All Rights Reserved.