Spitzentraum

Spitzentraum

Alles übers Nähen

Babybodies

Body für Baby selber nähen

Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet, was nicht bedeutet, dass ich die ganze Zeit untätig war. Ich habe jede Menge Babybodies genäht (meine Tochter ist aus der Gr. 80 herausgewachsen), dabei alles fotografiert, und veröffentliche sie nach und nach unter Spitzentraum – Nähanleitungen.

Die Schnittmuster dazu habe ich selber gemacht… genauer gesagt habe ich 3 verschiedene Schnittmuster gemacht (und dementsprechend 3 verschiedene Nähanleitungen). Einen ganz normalen Body mit amerikanischer Schulter, einen mit Raglanärmeln und einen Wickelbody.

Body für Baby selber nähen

Ich wollte etwas Ähnliches zeichnen wie die C&A Bodies. Sie haben die Druckknöpfe nicht unten im Schritt, sondern weiter vorne, wo sie das Baby beim Laufen und Krabbeln nicht stören. Die Beinausschnitte seitlich sind auch höher und engen die Beinchen des Kindes nicht ein.

Ich möchte zufügen, dass ich ca. 30 Stück Ottobre Kids Magazine besitze. Ja, die sind voller Schnittmuster, auch für Bodies… nur eben… sie sind nicht wie die von C&A.

Body für Babies mit Raglanärmeln

In letzter Zeit habe ich eher Unterwäsche genäht, und war recht überrascht, wie schnell man einen Babybody im Vergleich zu einem BH fertig nähen kann. Die einzig knifflige Sache sind die Kanten, die man entweder mit Falzgummi oder mit Schrägstreifen einfassen muss.

Für einen Body nimmt man am besten einen bielastischen Stoff – er muss sich auch in Längsrichtung dehnen können, damit er das Baby beim Bücken nicht einengt. Ideal ist Baumwolle mit 2-3% Elasthan-Anteil. Ich habe Stenzo-Stoffe genommen. Sie sind bunt, süss, sie verziehen sich nicht und sind leicht zu bearbeiten.

Zur Nähanleitung: Body für Babies – mit amerikanischem Schulter

Zur Nähanleitung: Body für Babies – mit Raglanärmeln

Zur Nähanleitung: Wickelbody für Babies

Achtung: die www.spitzentraum.ch-Seiten funktionieren bei älteren Explorern eventuell nicht richtig. Mit Google Chrome und Mozilla Firefox (beide sehr gute Gratis-Programme) erscheinen sie jedoch perfekt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>